2 Wochen alt

Und schon wieder ist eine Woche vergangen. Ich gebe zu, ich kann mich an den Kleinen nicht satt sehen. ;-)

Mittlerweile haben auch alle ihre Augen offen ... naja, fast alle. Tinkerbell fehlt noch "ein halbes Auge". Aber sie ist die Kleinste, deshalb bin ich (noch) nicht beunruhigt. Zumal mir aufgefallen ist, dass die beiden "weißen" deutlich später dran waren.

Theoretisch sind bei allen Kitten die Augen blau. Leider sieht man davon im Moment noch nicht soviel. Es sind dunkle Knopfaugen ... nur mit entsprechender Beleuchtung kann man es erahnen.

Aber ich will Euch jetzt nicht länger auf die Folter spannen ... hier kommen die neuen Fotos:

Wie man erkennen kann, fällt es jetzt schon leichter das Köpfchen oben zu halten.

Was hat sich sonst getan? Sie sind deutlich lebendiger geworden. Natürlich wird weiterhin um die beste Milchquelle gekämpft. Da kann es auch schon mal etwas lauter werden.

Abby ist die Einzige, von der schon zu 99% feststeht, wo sie hinkommt. Und irgendwie ist Abby diejenige, die mich am meisten beeindruckt und die im Moment schon mit mir aggiert. Sie ist ebenfalls die Neugierigste und sass bereits letzte Woche schon aufrecht im Nestchen, wo bei den anderen noch nicht daran zu denken war. Echt ein cooles Mädel. :)

Besonders genieße ich die Phasen, wo sie gerade am Aufwachen sind oder aber nach dem Trinken. In dieser Zeit recken und strecken sie sich, putzen auch schon mal ihr Pfötchen (was wie am Daumen nuckeln aussieht) und rollen sich ein wenig hin und her. Das sind dann die Momente, wo man sie am Bäuchlein kraulen kann und sie es ebenfalls regelrecht genießen.

Aber es gibt noch mehr zu berichten. :) :) :) Ursprünglich dachte ich ja zwei schlagen nach dem Papa und zwei nach der Mama. Aber bereits Anfang letzter Woche waren mir ja erste Zweifel gekommen. Toffee hatte schon recht früh einen dunklen Streifen an der Ohrkante. Tinkerbell mittlerweile auch. Coco hat sowas aber nicht. Toffees Nase ist extrem dunkel, Tinkerbells Nasenspiegel ist hell, aber dafür kann man sehen, dass der Nasenrücken einen dunklen Fleck aufweist. Ähnliches gab es weder bei Coco noch bei ihren Geschwistern. Lange Rede kurzer Sinn ... ich zeig Euch mal eine andere Aufnahme von Toffee:

Seht ihr die leichte Verfärbung am Schwanz und an den Pfoten?

Einfärbung an Nase, Schwanz und Pfoten sieht für mich immer mehr nach einer Point-Färbung aus!!

Mir ist schon klar, dass sie sich nicht fehlerfrei entwickeln wird. Dafür stecken zuviele andere Gene in dem kleinen Kerl. Aber wenn das wirklich ein Pointkater wird - und im Moment sieht es echt so aus - dann bin ich hoffnungslos verloren. ;-) Wer mich kennt, weiß es bereits ... ich bin auch ein großer Fan von Siamkatzen. Irgendwann wollte ich gerne noch eine in blue oder lilac. Nunja ... vielleicht hat sich das ja für die nächste Zeit erledigt. Pointzeichnung und BKH-Charakter ... einfach genial.

Wie schon geschrieben, hat sich auch bei Tinkerbell bereits die Ohrkante eingefärbt Ebenso der Nasenrücken. Sie wird doch nicht auch?

Es bleibt also weiter spannend.

Sam hat ja eine wunderschöne marbled Zeichnung am Körper, aber ich bin immer noch fasziniert, wie hell doch bei ihm der vordere Bereich ist. Auch hier werde ich mit Spannung die Entwicklung beobachten.

So, das war es für heute von uns. In einer Woche gibt's neue Fotos. Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Zeit!

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now