4 Wochen sind geschafft oder auch "es hätte schlimmer kommen können"

Die Zeit die rast nur so dahin ... und in den letzten drei Tagen noch ein ganzes Stück schneller. Aber dazu komme ich später.

Wie die Kleinen doch wieder gewachsen sind. Schaut selbst:

Toffee, Abby, Sam und Tinka

Mittlerweile sind die vier in ihren Laufstall umgezogen. Jetzt können sie sich bewegen, ein wenig rennen, klettern ... und natürlich miteinander spielen. Noch ist alles etwas unbeholfen, aber es wird täglich besser.

Bis Freitag hatte Coco noch die Hygienearbeit übernommen. Doch das hörte Samstag schlagartig auf. Sam hatte plötzlich leichten Durchfall bekommen und Coco kümmerte sich nicht darum, so dass er tatsächlich baden musste.

Am Nachmittag fühlte ich wie jeden Tag die Milchleiste von Coco und - au backe - ertastete eine Verhärtung einer Zitze. Meine Befürchtung wurde von meiner Freundin bestätigt: beginnende Mastitis. Vermutlich hatte Sam auch an dieser Zitze getrunken und daher den Durchfall bekommen. Coco hat gemerkt, dass was mit Sam nicht stimmt und dadurch das Putzen zunächst bei ihm, später dann komplett eingestellt. Abgesehen natürlich von ihren eigenen Problemen.

Später Samstagnachmittag und Tierärzte ist so eine Sache für sich. Aber zum Glück gibt es das Kleintierzentrum in Nümbrecht, die ich telefonisch erreichen konnte. Wie wir uns schon gedacht hatten: Kitten nicht mehr trinken lassen, kühlen und Sonntag in die Notsprechstunde kommen.

Coco von ihren Babys zu separieren brach und bricht mir das Herz. Wobei es die Kleinen besser verkraften als die Mama. Dann die anschwellenden Zitzen ... als Patientenbesitzer wäre ich am liebsten noch Samstag gefahren. Man mag sein Tier einfach nicht leiden sehen. Zum Glück kümmerte sich Coco aber selber um die Kühlung indem sie bevorzugt auf den Fliesen lag. Der nächste Punkt ist das Füttern. Bisher hatte ich ja nur die Schwächeren zugefüttert ... seit der Vermutung auf Mastitis darf ich alle drei Stunden füttern. Natürlich auch nachts. So war das Ganze nicht geplant. Aber nun gut. Es hätte schlimmer kommen können ... z.B. wenn ich alle zwei Stunden hätte füttern müssen.

Ich hab erhlich gestanden die Stunden gezählt. So sehr die Zeit rast, was den Fütterrhythmus angeht ... in Bezug auf den Tierarzttermin schien sie zu kriechen. Zum Glück konnte ich mit homöopathischen Mitteln schon mal der Katastrophe entgegenwirken. Zwar hatte ich am nächsten Morgen die zweite seltsam geformte Zitze (neben vielen prall gefüllten), aber alle beide waren deutlich kleiner als die erste am Vortag.

Der Tierarzttermin (eine liebe Freundin hat mich gefahren) verlief wie vermutet: Antibiotikum, Schmerzmittel und etwas, damit die Milchproduktion aufhört.

Nachdem das Schmerzmittel wirkte, konnte Coco auch mit OP-Body, der leider etwas zu groß ist, die Kleinen besuchen. Das Problem ist allerdings, dass sie es schafft ihn selber auszuziehen ... daher geht es nur unter Aufsicht.

Dafür hat Papa Charly wieder ein paar Schichten eingelegt.

Ansonsten bin ich im Augenblick gefragt.

Heute konnte ich feststellen, dass die schlimmste Spannung raus ist. Die entzündeten Zitzen sind auch schon deutlich kleiner geworden. Ein Glück. Coco hat zwischendurch - dank Schmerzmittel - auch richtig entspannt schlafen können ... und was mir sehr gut gefällt: endlich mal wieder die Kleinen ausführlich geputzt. Katzen - wenn es ihnen schlecht geht - hören ja auch auf sich selber zu putzen. Da ist es natürlich klar gewesen, dass auch die Kleinen zu kurz kamen.

Dennoch müssen sie im Moment lernen die Katzentoilette zu benutzen. Das klappt so lala. Seitdem ich die Fleecedecke ins Spielzimmer gelegt habe, ist bis jetzt alles gut gegangen. Es scheint sie zu hemmen und sie suchen dann doch die Katzentoilette auf.

So, gleich ist bei mir wieder Fütterungszeit. Nun noch ein paar Fotos der letzten Woche.

Dieses hier gefällt mir besonders gut:

Und zum Schluss wieder ein Gruppenbild. Kann allerdings nicht versprechen, dass mir das jede Woche gelingt. Ich habe irgendwie zuwenig Hände.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now