Personal Coaching bei Nina Schnitzenbaumer

Am Dienstag hat sich ein langersehnter Wunsch bei mir erfüllt: ein Personal Coaching bei Nina Schnitzenbaumer!

Als ich das erste Mal über ihre Fotos gestolpert war, fühlte ich mich direkt angesprochen und mit ihrer beruflichen Entwicklung hat sie für mich fast so etwas wie eine Vorbildfunktion. Auch wenn man durch ihre vielen Posts und Livestreams das Gefühl hat sie bereits zu kennen, war ich doch unheimlich gespannt sie mal persönlich kennen zu lernen. Und was soll ich sagen: Nina ist einfach super lieb! So wie man sie über Social Media kennenlernt, so ist sie auch wenn man ihr begegnet.

Unser Tag war picke packe voll. Zunächst stand Marketing auf dem Plan. Mir war es wichtig, dass sie – als Profi – u.a. mal über meine Webside schaut. Zum Glück war auch nicht alles schlecht. Außerdem kam es bei ihr nicht als Kritik, sondern als konstruktive Vorschläge rüber. Leider muss ich zugeben, dass mir zwei Punkte nicht wirklich geschmeckt haben. Ich mochte meine bunte Webside. Und nein, nicht jede Seite war in sich kunterbunt, aber die einzelnen Bereiche hatten unterschiedliche Farben … oft auch z.B. an die Fotos des Portfolios angepasst. Der Abschied ist mir echt schwer gefallen. Der zweite Punkt ist die Spezialisierung. Theoretisch müsste ich mich auf einen Bereich der Fotografie spezialisieren. Mein Schwerpunkt liegt ja im Moment auch bei der Peoplefotografie. Aber deshalb alles andere "rauszuschmeißen" und mich nur auf Portraits zu beschränken? Da habe ich mir noch eine kleine Frist ausgebeten … ich finde Fotografie einfach viel zu spannend um mich jetzt schon festzulegen. Und trotzdem … ein tendenzielles "Konzept" schwebt mir seit dem Treffen mit Nina vor.

Nach einer gemütlichen und leckeren Mittagspause stieß dann auch Shari @shari.mua zu uns. Auf dem Programm stand nicht nur das Make-up für unser Model Katja, sondern auch ich durfte bei Nina vor der Kamera stehen. Somit ging ein weiterer Wunsch von mir an diesem Tag in Erfüllung. Ich weiß wie ich aussehe, aber Nina habe ich einfach zugetraut, dass sie es schafft trotzdem schöne Fotos von mir zu machen. Jetzt bin ich natürlich mega gespannt auf die Ergebnisse. Am PC durfte ich sie ja schon sichten und auswählen … aber es folgt ja noch ihre Bearbeitung.

Für mich hatte das eigene Shooting aber – neben schönen Fotos von mir – auch noch einen zweiten Grund: wenn man selber vor der Kamera steht, lernt man auch gleich worauf man hinter der Kamera achten muss. Und wenn man es am eigenen Körper erfährt, prägt es sich auch gleich viel besser ein. Ähnlich wie der Spruch "was man schreibt, das bleibt". Während meines Shootings saß Katja bei Shari und wurde aufgehübscht. Und dann ging es auch gleich los. Unter Anleitung von Nina durfte ich Katja fotografieren. Foto anbei. :) Der Tag ist super schnell verflogen und hat mega viel Spaß gemacht. Deshalb auch an dieser Stelle noch einmal ein dickes Danke an Nina - für einfach alles, Shari - für das tolle Make-Up, Katja - für Deine Geduld mit mir und an Ninas Freundin für den leckeren Kaffee!

Von links nach rechts:

Nina Schnitzenbaumer @ninaschnitzenbaumer Katja @katja.alhp Just me ;)

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now